Sportpoint Meckenheim Homestory by Heike

Sportpoint Meckenheim Homestory by Heike

Titel Homestory Heike Teufelsleygrat

In unserer Reihe „Homestorys“ teilen unsere Mitarbeiter*innen und Trainer*innen, wie sie sich während des Lockdowns fit halten. Von Spaß bis Quälen, von Natur bis Heimfitness – komme mit und lass dich inspirieren!

Homestory by Heike

Im Herbst begann ich damit, vermehrt Höhenmeter zu laufen. Meine Lieblingsrunde startete in Altenahr. Über den Teufelsleygrat ging es zunächst hinauf zum Schrock, anschließend hinunter zur Ahr, um den Engelsleygrat zu überlaufen bis hin zur Burg Are. Diese Tour hat 570 hm auf 7 km. Immer wieder veränderte ich die Strecke – je nach Lust und Laune, Fitness oder Zeitfenster. Die vielen Möglichkeiten faszinierten mich. Meine Neugierde leitete mich auch nach Mayschoß. Oft ging ich morgens Laufen. Die Sonnenaufgänge im Weinberg oder am Kreuz der Engelsley waren jedes Mal wieder ein kleines Methadonprogramm für das Gefühl der „richtigen“ Berge.

Schlittenfahren, Homestory Heike
Sport- und Adrenalinausgleich im Schnee

Da man auf den Graten um Altenahr bei Matsch und Schnee ausrutschen und sein Leben verlieren kann (wäre nicht die Erste), zog es mich ab Schneefall ins Tal in die weiße Pracht. So forderte ich im Schnee meine turnerischen Fähigkeiten heraus – zum Beispiel mit Flugrollen. Für Adrenalin im Schnee sorgten Schlitten und Zipfelbob. Der Lohn der Flugrollen war ordentlicher Muskelkater der Stützmuskeln in Oberarm und Schulter. Trotz Planks und „herabschauender Hunde“! Die gibt es bei mir auch: Grundlagentraining besteht bei mir aus „Functional Training meets Yoga“ und dem wöchentlichem Online-Fitnesstraining (inkl. Tabata) bei Julia vom MSV Meckenheim.

Um das Klettern nicht zu verlernen, nutzte ich jede Möglichkeit an privaten Boulder- und Kletterwänden Herausforderungen anzunehmen. Ob „Koffer packen“ oder Drytoolen (= Eisklettern ohne Eis) an Ideen und Spaß mangelte es nicht. Mit immer strenger werdenden Besuchsregeln sind hier inzwischen leider die Möglichkeiten gering bis gar nicht mehr gegeben.

Oft fuhr ich mit meiner Familie hinaus zum Wandern und Kraxeln – wenigstens ein bisschen Fels unter den Fingern. Für etwas Abwechslung vom Ahrtal sorgten das Siebengebirge, das Lahntal und der Klettersteig in Boppard am Rhein.

Ausblick Homestory

Die nächsten Wochen bleiben spannend und interessant. Auf Grund von Noch-mehr-Zuhause-bleiben-müssen (unter anderem durch das Zuhause Lernen der Kinder), werden sich meine Aktivitäten vermehrt in Richtung Ganzkörpertraining und Laufen vor der Haustür konzentrieren. Inzwischen sind wir zusätzlich im Besitz eines Mini-Tramps.

Ich liebe die Vielfalt im Sport und entdecke gerne Neues. Die Welt steckt voller Möglichkeiten, der Sport ebenfalls – auch wenn der Bergsport immer noch der schönste ist! 🙂

Selfie am Fels, Homestory Heike

Es grüßt

Heike

Und hofft, bald wieder richtige Bergluft schnuppern zu können.